Bukarest, Rumänien 🇷🇴

19.06.2024

Bei unserem Kurztrip nach Bukarest, Rumänien 🇷🇴 durfte natürlich ein kleiner Abstecher zum Hauptfriedhof
„Cimitirul Șerban Vodă / Bellu“ mit überwiegend Orthodoxe Bestattungen nicht fehlen.
Sogar eine kurze Besichtigung des bereits stillgelegten Krematorium „Crematoriul Uman Cenuşa“ durften wir machen.

Abschiedsfeier am Lieblingsplatz

08.06.2024

Sich einfach mal was trauen - z.B. die Abschiedsfeier am Lieblingsplatz auszurichten. Genau das durften wir gestern an der Kusseich Hütte „Kusseiche“ in Ulm gestalten.
Eine einmalige blumige Deko umrahmte das eh schon tolle Panorama.
Ein Abschied ist so einmalig wie eine Taufe oder Hochzeit, eben eine Feier des Lebens.
 
„Leuchtende Tage, nicht weinen, dass sie vorüber, lächeln, dass sie gewesen sind.“ Konfuzius

Tree of Life

30.05.2024

Asche des lieben Verstorbenen nicht auf dem Friedhof, nicht im Wald und auch nicht im Meer sondern auf dem heimischen Acker- oder im Gartengrundstück?
Sowas geht auch in Deutschland, mit Tree of Life
(Baum des Lebens).
Wir zeigen Ihnen, wie einfach, persönlich und sogar wie kostengünstig eine Naturbestattung in der Wurzel eines jungen Baumes wirklich sein kann.
Sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie einen Termin zur Bestattungsvorsorge oder für den aktuellen Trauerfall.

Bestattungskraftwagen BKW

30.04.2024

Totenwägelchen, Leichenwagen, Bestatterauto, es gibt viele Begriffe für das Fahrzeug, mit dem ein Bestatter Verstorbene überführt. Eher unbekannt ist dabei aber, dass es für diese Fahrzeuge eine spezielle Bezeichnung gibt: Bestattungskraftwagen, abgekürzt BKW. Der Bestattungskraftwagen ist ein Fahrzeug, dessen Basis ein ganz normales Auto oder Transporter bildet. Für den Einsatz als Bestattungskraftwagen werden dann durch Aufbauhersteller Umbauarbeiten vorgenommen, damit ein sicherer und würdevoller Transport von Verstorbenen ermöglicht wird.
Wie ein Bestattungskraftwagen beschaffen sein muss, welche Vorgaben an den Ausbau gestellt werden und was in den Bereichen Sicherheit und Hygiene wichtig ist regelt die DIN 75081. Diese Norm setzt sich speziell mit Vorgaben für Bestattungskraftwagen auseinander. In der Norm wird unter anderem geregelt, dass die Fahrzeuge im Inneren leicht zu reinigen und zu desinfizieren sein müssen. Weiter sind auch Vorgaben zu Belademöglichkeiten enthalten. Die Fahrzeuge müssen im Aufbau so gestaltet sein, dass sie gesundheitsschonend Be- und Entladen werden können. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Trennung von Fahrerkabine und Sargraum. In Deutschland müssen Bestattungskraftwägen eine feste Trennwand besitzen. Dies sowohl aus Sicherheitsgründen und auch aus hygienischen Gründen. Ergänzend finden sich viele weitere Vorschriften zu Ladungssicherung und Ähnlichem.
Die DIN-Norm 75081 stellt somit genaue Anforderung an die Beschaffenheit von Bestattungskraftwagen. Die Norm ist zwar eine kein Gesetz, sondern nur eine Richtlinie, aber trotzdem die Basis für die Aufbauten der meisten Bestattungskraftwagen in Deutschland. Dies liegt auch darin begründet, dass in vielen Bundesländern die Verwendung eines speziellen Fahrzeugs zur Überführung von der Verstorbenen vorgeschrieben wird. Geregelt wird dies dann in den Bestattungsgesetzen der Bundesländer. Auch in Baden-Württemberg ist im Bestattungsgesetz eine solche Vorschrift verankert.

Requiem für einen Priester

19.04.2024

Fürchte dich nicht, ich habe dich beim Namen gerufen,
du bist mein! (Jes. 41, 1)
 
Heute haben wir die Ehre Pfarrer i. R., Geistlicher Rat, Anton Schweiß in der Pfarrkirche St. Jakobus, Ödsbach auf seinem letzten Weg zu begleiten.
 
Nach über 45 Jahren im aktiven Dienste und über 20 Jahre als Subsidiar des Herrn, durfte uns allen Herr Pfarrer i. R. Schweiß in die Ewigkeit vorausgehen und das schauen, was er geglaubt und verkündet hat.

Abschiedsfeier Ehrenkommandant

11.04.2024

Viele Hundert Menschen gaben dem Ehrenkommandanten der Feuerwehr Lauf das letzte Geleit.

Gastdozent Pallium

16.03.2024

Und wieder einmal durften wir Gastdozenten beim Befähigungskurs zum Ehrenamtlichen Hospizbegleiter beim Pallium e.V. in Bühl sein.
Gern haben wir einen kleinen Einblick in unseren Berufsalltag gegeben und alle Fragen beantwortet.
Herzlichen Dank für die Einladung.

Hygienische Versorgung von Verstorbenen II

09.03.2024

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich abgelegten 2. Weiterbildung unserer Mitarbeiterin im Aufbauseminar „Hygienische Versorgung von Verstorbenen II“.
 
„Mit der Versorgung Vestorbener betraute Bestatterinnen und Bestatter oder deren Mitarbeiter, welche bereits das Grundlagenseminar zur Hygiensichen Versorgung erfolgreich abgeschlossen haben. Vorstellung und Erläuterung von Materialien und Methoden zur Durchführung von einfachen rekonstruktiven Maßnahmen. Beispiele sind das Stillen von Blutungen und anschließende Verschließen der Wunden, abmildern von Verfärbungen und Trocknungserscheinungen an Augen, Lippen und Fingern.“
Quelle: VDT Deutsche Einbalsamierer e.V.
 
Gern ermöglichen wir unseren „Quereinsteigern“ die beste Fortbildung in unserem Beruf.

Buch-, Kunst- und Musikliebhaber

26.02.2024

Jedes Buch hat ein letztes Kapitel, aber wir können es immer wieder öffnen und uns an seine schönsten Seiten erinnern.

Live to ride

16.02.2024

Live to Ride
Eine Abschiedsfeier im Kreis der Familie und Freunden
mit einer einmaligen Dekoration.

Lebensfeier im Weinkeller

02.02.2024

Die Lebens-/ Abschieds- oder klassisch Trauerfeiern
ist der Zeitpunkt von einem geliebten Menschen
Abschied zu nehmen.
„Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo wir sind.“
Besondere Orte können dem Abschied einen
noch individuellen Ausdruck verleihen.

Neujahr

01.01.2024

Ein neues Jahr bricht an.
Viele Menschen freuen sich darauf und schauen zuversichtlich ins kommende Jahr. Viele haben vielversprechende Neujahrsvorsätze, die nur darauf warten umgesetzt zu werden.
Als Trauernder hingegen gibt es besonders anfangs nur einen Gedanken. Ein weiteres Jahr OHNE DICH.
Wir wünschen Ihnen und Euch eine Hand, die hält, ein Netz, dass auffängt und tausend Sterne, die den Weg erhellen.
Lächelnde und schöne Momente, viel Kraft weiterhin und auch im neuen Jahr Raum und Zeit für sich selbst und die Lieben.

Danke

20.12.2023

Herzlichen Dank an alle Familien, Freunde und Geschäftspartner für das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir wünschen Ihnen gesegnete Weihnachten, für das Jahr 2024 viele hoffnungsgebende Momente, alles Gute und viel Kraft auf Ihren Wegen.

Dekoration

19.12.2023

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum, denn eines ist wie keines. Doch dieses eine Blatt allein,
war Teil von unserem Leben. Drum wird dieses eine Blatt allein, uns immer wieder fehlen.
Heute verabschieden wir, in einer selbst gebauten Urne, einen Schmiedemeister, Gas- und Wasserinstallateurmeister, Träger des Bundesverdienstkreuzes, Träger des Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuzes in Gold. Adieu

Nachrichtenblättel Gemeinde Lauf

01.12.2023

„Bestattungsunternehmen Schlichting
spendet an Feuerwehr Lauf.
 
Die Feuerwehr Lauf bedankt sich bei Martin Schlichting für die großzügige Spende im Rahmen des 100-Jährigen Jubiläums der Feuerwehr Lauf im September.
 
Vielen Dank!“

Trauer in der dunklen Jahreszeit

01.12.2023

Die Trauer um Verstorbene kann in der dunklen Jahreszeit besonders intensiv empfunden werden. Die kürzeren Tage und längeren Nächte scheinen die emotionale Dunkelheit zu verstärken, während die Natur um uns herum in einen Ruhezustand übergeht. In dieser Zeit können Erinnerungen an die Verstorbenen besonders lebendig werden und der Schmerz des Verlusts kann sich verstärken.
Es ist wichtig zu verstehen, dass Trauer ein individueller Prozess ist und jeder Mensch auf seine eigene Weise damit umgeht. In der dunklen Jahreszeit können einige Menschen Trost in Ritualen finden, die das Gedenken an ihre Lieben ehren. Dies könnte das Besuchen des Grabes, das Anzünden einer Kerze oder das Schreiben von Briefen an die Verstorbenen sein. Auch die Gemeinschaft und zwischenmenschliche Verbindungen können einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung der Trauer leisten. Es ist wichtig zu betonen, dass Trauer kein linearer Prozess ist und dass es normal ist, in der dunklen Jahreszeit besonders herausfordernde Momente zu erleben. Sich selbst Zeit zu geben und mitfühlend mit den eigenen Gefühlen umzugehen, ist entscheidend, um diesen Prozess durchzustehen.
 
Text: Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.

Konfirmanden 2023

18.10.2023

Diese und vergangene Woche hatten wir wieder zwei Gruppen der Konfirmanden bei uns zu Besuch. Bestattermeisterin Christine Müller zeigte den Teenies das Bestattungsinstitut und erzählt von unserem spannenden Beruf. Vielen dank für euer Interesse.

Messe BEFA Mannheim 2023

23.09.2023

Zu Besuch bei der Forum BEFA 2023, Fachmesse für das Bestattungsgewerbe in Mannheim. Ein Ereignisreicher Messebesuch, für neue Inspiration und Eindrücke.

Dekoration

22.09.2023

Du siehst den Garten nicht mehr grünen,
in dem du einst so froh geschafft.
Siehst Deine Blumen nicht mehr blühen,
weil der Tod nahm deine Kraft.
Was Du aus Liebe uns gegeben,
dafür ist jeder Dank zu klein.
Was wir an Dir verloren haben,
das wissen wir nur ganz allein.

Eine wunderschöne Dekoration mit Gießkanne,
Gartenstuhl und -werkzeug, Tischtennis Zubehör
und vieles mehr.

Handwerker

15.09.2023

Heute verabschieden wir einen Handwerker mit Kelle, Wasserwaage und Putz.
Eine Dekoration kann Berufs- oder Hobbybezogen sein,
wenn der Verstorbene vielleicht kein Blumenliebhaber war.

Ausbildungsstart 2023

01.09.2023

Diese Woche starteten unsere Azubis Frau Emily Hodapp und Herr Edwin Breitenbicher ihre dreijährige Ausbildung zur Bestattungsfachkraft. Wir wünschen viel Erfolg für die abwechslungsreiche Ausbildungszeit.

Städisches Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden

01.08.2023

Besuch und Besichtigung des Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen in Dresden.
Wir bedanken uns herzlich bei unserem Freund Frank Polenk für den freundlichen Empfang und den interessanten Austausch.

Trauerfeier auf dem Weingut Nägelsförst

15.07.2023

Ungezwungen, mit einer gewissen Leichtigkeit, farbenfroh und im Kreis der Lieben. An einem besonderen Ort mit beeindruckender Umgebung.
Dort wo sich das Leben auch in schönen Stunden
abgespielt hat.

Spende

07.07.3023 Nachrichtenblättel Gemeinde Lauf:
 
Bestattermeister Martin Schlichting, Inhaber von Bestattungen Schlichting aus Lauf, überreichte dem DRK Ortsverein Lauf eine Spende in Höhe von 1.000,00 Euro.
Diese Spende ist ein Zuschuss zu unserem neuen Mannschaftswagen, der den 28 Jahre alten MTW ersetzen soll.
Bei den letzten großen Einsetzen (Bombenfund in Rastatt, Gasaustritt in Baden-Baden, Evakuierung der Realschule Achern und Brand im Europa-Park Rust) stellten wir erneut fest, dass unser alter MTW in der heutigen Zeit nicht mehr den Ansprüchen und Bestimmungen bei einem Einsatz erfüllt.
Wir danken Herrn Schlichting sehr für seine Unterstützung.

Letzter Wunsch

27.06.2023

Abschied gestalten - heute haben wir den Wunsch der Familie erfüllt und ihre geliebte Tochter noch einmal nach Hause gebracht - ein kurzer Stopp in der Heimat, mitten in den Reben, mit tollen Weitblick. Der ausgewählte „Trieble“ Rebensarg und das passende Blumengesteck mit einem altem Rebstock rundeten die wunderschön gestaltete Beerdigung ab. Mach’s gut, gute Reise.

Fotoshooting

21.06.2023

Ein aufregender und anstrengender Tag geht zu Ende. Das professionelle Fotoshooting mit Herr Fichtner war wunderbar.
Endlich sind dann auch unsere neuen Mitarbeiter*innen auf unserer Homepage, Facebook und Instagram online.
 
Vielen Dank an alle Mitwirkenden

Dozenten im Pallium e.V.

17.06.2023

Und wieder durften wir Gastdozenten beim Befähigungskurs zum Ehrenamtlichen Hospizbegleiter Pallium e.V.
in Bühl sein.
Gern haben wir einen kleinen Einblick in unseren
Berufsalltag gegeben.
 
Herzlichen Dank für die Einladung.

Fußballstadion

03.06.2023

Abschiednehmen am Lieblingsort, da wo man Zuhause ist, dies durften wir heute gestalten und begleiten.
Als Platzwart, Clubhauswirt, Jugendrainer und stellvertretender Jugendleiter hat er in besonderer Weise gewirkt. Heute durfte er in „seinem“ Alde Gott Stadion noch ein letztes Mal auf das Spielfeld. Eine sehr bewegende Trauerfeier, in der alle noch einmal Abschied nehmen konnten.

Sargherstellung

01.06.2023

Heute waren wir zu Besuch bei Riebel - Kompetenz in Holz, einer unserer regionalen Sarglieferanten.
Unser Rebensarg - ein echtes Unikat.

Filmempfehlung

29.05.2023

Berührende Filmempfehlung:
 
Lieber Kurt - Der Film
 
(Tod eines Kindes)

Praktikum

26.05.2023

Eine ereignisreich Woche geht zu Ende. Praktikantin Leonie schaute uns im Rahmen eines Schulpraktikum über die Schulter.
Gern bieten wir allen Interessierte einen Einblick in unseren abwechslungsreichen Beruf.

Friedhof Barcelona

01.05.2023

Bei einem Kurztrip darf ein Besuch eines Friedhofs nicht fehlen - Cementiri de Montjuic in Barcelona

Fortbildung Hygiene-Seminar

17.04.2023

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich abgelegten Weiterbildung unserer Mitarbeiterin im Grundseminar 1 „Hygienische Versorgung von Verstorbenen“.
 
Gern ermöglichen wir unseren „Quereinsteigern“ die beste Fortbildung in unserem Beruf.

Lebensfeier

06.04.2023
 
Jeder geht auf seine Weise, der Eine laut, der Andere leise.
 
Aber warum nicht irgendwie beides? So wie es wirklich ist im Leben. Eine Lebenfeier, nach den Wünschen und Vorstellungen des Verstorbenen, mit Höhen und Tiefen, lauten und leisen Momenten. Ein Spiegel unserer Zeit auf Erden. So wie wir waren und im Herzen für immer bleiben.
 
Gern organisieren wir Ihre individuellen Wünsche und beraten Sie, was alles möglich ist.

Bildtann Gengenbach

06.03.2023

Diese Woche haben wir eine Familie im Ruhewald Bildtann, Gengenbach begleitet.
Die Urne wurde mit den Tattoo der Verstorbenen versehen und war ein tolles Highlight im Wald.
Gern informieren wir Sie über diese und weitere Möglichkeiten der Naturbestattung.

 

Bestattermeister

21.02.2023

Heute vor 8 Jahren hat Martin Schlichting seine Fortbildung zum Bestattermeister erfolgreich abgeschlossen.
Wie die Zeit vergeht…

Dankeschön

27.01.2023

Ein liebes Dankeschön ist Lob und Anerkennung für unserer Arbeit. Es sind die kleinen und herzlichen Gesten, die uns zeigen, dass wir auf den richtigen Weg sind. Vielen Dank an alle Familien, die uns ihr Vertrauen schenken.

Interview Pallium e.V.

23.01.2023

Vor einiger Zeit hatten wir ein wirklich spannendes Interview mit Herrn Schlichting, Bestattermeister und Inhaber der Firma Schlichting Bestattungen, @bestattungen.schlichting . Wir konnten euch damals nicht alles in einen Post packen, deshalb heute mehr: „Herr Schlichting, wie kam es, dass Sie sich für den Beruf des Bestatters entschieden haben?“ „Als ich neun Jahre alt war habe ich meinen ersten Leichenwagen gezeichnet. Diese Fahrzeuge haben mich damals fasziniert“, erzählt uns Martin Schlichting, „meine Familie war sehr irritiert und als ich sagte, ich möchte Bestatter werden, erst recht. Um alle zu beruhigen, gab ich dann einfach vor, dass ich Anwalt werden wollte.

Als ich mir dann mit 15 Jahren unbedingt den Moped-Führerschein verdienen wollte, arbeitete während den Ferien bei einem Schreiner. Der Firmeninhaber merkte schnell, dass ich handwerklich zwei linke Hände hatte und hielt mich von den Maschinen fern. Da er auch Särge baute, wurde ich damit beauftragt die Särge zusammen zu bauen und sie auszukleiden, das gefiel mir. Schnell nahm man mich auch mit die Verstorbenen abzuholen, auch das war völlig selbstverständlich für mich. Von da wusste ich, ich werde Bestatter. Auch wenn der Weg dahin nicht ganz leicht war, im Grunde wollten mich alle davon abhalten.

Heute bin ich 32 Jahre alt und Bestattermeister, seit 2 Jahren mit einem eigenen Unternehmen. Es ist ein unglaublich vielseitiger Beruf, der mich erfüllt. Kein Tag ist wie der andere“.

„Herr Schlichting Sie bieten in Ihrem Unternehmen auch Praktikumsplätze für Schüler an, gibt es viele junge Menschen, die sich dafür interessieren?“ „Ja, auf jeden Fall, zumindest bei uns. Ich finde ein junger Mensch sollten alle Möglichkeiten haben. Erst wenn man alles gesehen hat, was einem interessiert, weiß man was man wirklich will. Die Schüler kommen bei uns auch gleich in Kontakt mit einem Verstorbenen, hier erkennt jeder schnell, ob er einen Zugang zu diesem Beruf hat. Mich freut es sehr, wenn ich junge Menschen für das Bestatterhandwerk begeistern kann“.
„Vielen Dank Herr Schlichting für dieses Gespräch.“

Silvester 2022

31.12.2022

Ein liebevolles Erinnern an Vergangenes,
ein wenig Glauben an das Morgen
und Hoffnung für die Zukunft
wünschen wir von ganzen Herzen.

Freiwillige Feuerwehr Lauf

29.12.2022

Am 5.12.2022 waren wir zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr in Lauf.
Gern haben wir einen kleinen Einblick in unseren Berufsalltag gegeben.
Herzlichen Dank für die Einladung.

 

Fußballfan

23.12.2022

Heute begleiteten wir einen Fußballfan.
 
Gern erfüllen wir besondere Wünsche für den letzten Weg.

Herzlichen Dank

19.12.2022

Herzlichen Dank an alle Familien, Freunde und Geschäftspartner für das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir wünschen Ihnen gesegnete Weihnachten, für das Jahr 2023 viele hoffnungsgebende Momente, alles Gute und viel Kraft auf Ihren Wegen.

Worldwide Candle Lighting Day

11.12.2022
 
Heute ist wieder Worldwide Candle Lighting Day.
Dieser besondere Gedenktag ist verstorbenen Kindern gewidmet und allen, denen sie fehlen, die um sie trauern. Auf der ganzen Erde entzünden Menschen Kerzen, so dass sich ein Band aus Licht um den Globus spannt. Ein tröstender und kraftvoller Gedanke, der die Herzen berührt und die Dunkelheit erhellt.

 

Ehrung einer besonderen Persönlichkeit

07.12.2022
 
Ehrung einer besonderen Persönlichkeit.
 
Heute begleiteten wir einen ehemaligen Oberstudien- und Schuldirektor.
Die Trauerfeier fand auf Wunsch der Familie, in der Kirche der Heimlenderschule, Sasbach statt.
Gern erfüllen wir besondere Wünsche für den letzten Weg.

 

Überregional

02.12.2022
 
Wir begleiten Trauerfälle auch überregional.
Letzte Woche durften wir einen Trauerfall in der Pfarrkirche St. Johann-Baptist in Ringsheim (bei Rust) ausrichten.

 

Interview Pallium e.V.

11.11.2022

„Herr Schlichting, sie arbeiten zusammen mit Ihrer Partnerin in ihrem Bestattungshaus Schlichting. Was uns auffällt, bei Ihnen sind überwiegend Bestatterinnen angestellt. Früher sah man ausschließlich Männer in Ihrem Beruf, doch heute sehen wir zunehmend Frauen als Bestatterinnen, ist das körperlich machbar?“ „ Ja, auf jeden Fall. Mit einer sehr modernen Hub- und Rolltechnik habe ich gleich zu Anfang die Voraussetzungen geschaffen, dass man alles alleine machen kann. Was den Frauen übrigens an Körperkraft fehlt machen sie auf jeden Fall an Empathie wett. Eine unserer Bestatterinnen war zuerst Pflegedienstleitung. Bemerkenswert ist, dass sie die Verstorbenen so behutsam versorgt, als hätte sie einen lebenden Menschen vor Augen.“ „Fließt ihr Beruf auch in Ihr Privatleben mit ein?“ Ja, das tut es, es ist ein 24 Std. Unternehmen/365 Tage im Jahr, schon alleine deshalb ist es unvermeidbar. Wenn meine Partnerin und ich in Urlaub fahren, dann besuchen wir in jedem Land auch immer einen Bestatter. So haben wir auch den Bestatter von Queen Elisabeth vorher kennen gelernt. Sein Auto kommt übrigens aus Baden-Württemberg. Unsere Branche ist noch etwas verschlossen, aber man kennt sich. Ich vernetze mich gerne mit anderen und lerne dazu, mich interessiert alles zum Thema Bestattungswesen und darüber hinaus.“ „Hatten sie vor kurzem eine „andere“ Bestattung als üblich?“ „Ja, wir haben in den Rheinauen in Frankreich kleine Papierschiffchen mit der Asche eines Verstorbenen in einen Altrheinarm gesetzt. Die Schiffchen schwimmen davon und lösen sich dabei langsam auf. Das war ein sehr bewegender Abschied. Es ist wirklich schön, wenn die richtige Bestattungsform für den Verstorbenen und seine Angehörigen gefunden wird und wir sie umsetzen können. Wir nehmen uns dafür die Zeit, die gebraucht wird und beraten sehr gerne. Viele Beratungsgespräche finden auch schon lange vor dem Tod statt, so kann sich jeder Mensch individuell entscheiden, wie er sich seine Bestattung wünscht.“
„Nochmals vielen Dank Herr Schlichting für die interessanten Einblicke. Wir danken Ihnen auch, dass Sie jedes Jahr unsere Hospizbegleiter hinter die Kulissen blicken lassen und ihre Fragen beantworten.“

Allerheiligen

01.11.2022

Allerheilgen am Friedhof Lauf - unsere Bestattungskultur in Deutschland.

Tree of Life

29.10.2022

Letzten Woche durften wir an der Baumpflanzung @treeoflifegmbh von Martin teilnehmen. Es war eine tolle Erfahrung für das komplette Team. Wir danken der Familie für die Offenheit und Gastfreundschaft. Ein absolut besonderer Tag.

Gern informieren wir Sie über alternative Bestattungsmöglichkeiten.

Dekoration

18.10.2022

Dekoration mit herbtlichen Reben

Bestattermeisterin

04.10.2022

Wir begrüßen unsere neue Mitarbeiterin Bestattermeisterin Christine Müller ganz herzlich in unserem Team.

Wir freuen uns sehr auf die Verstärkung.

Neue Mitarbeiterin

04.10.2022

Wir begrüßen unsere neue Mitarbeiterin Frau Verena Kirschke ganz herzlich in unserem Team.

Wir freuen uns sehr auf die Verstärkung.

Herbstliche Dekoration

01.10.2022

Wunderschöne Herbstdekoration 🍂

Hauptfriedhof Baden-Baden

22.09.2022

Heute auf dem Hauptfriedhof Baden-Baden, einer der schönsten und historischen Friedhöfe der Region.

Kirchliche Trauerfeier

15.09.2022

Die Trauerfeier ist ein einmaliger und besonderer Moment.
 
In einer Kirche bekommt die Trauerfeier nochmal einen besonders feierlichen Rahmen.

 

Letzte Reise Königin Elizabeth II.

11.09.2022

Im Frühjahr 2018 haben wir das Traditionsunternehmen William Purves Funeral Directors in Edingburh besucht.
 
Bei einer persönlichen Führung, begleitet von Herrn Tim Purves, durch die Zentrale des Unternehmens konnten wir alles besichtigen und jede Frage wurde uns beantwortet. Bis heute sind wir nachhaltig beeindruckt von diesem wunderbaren Unternehmen und dem freundlichen Team.
 
Heute haben unsere lieben Kollegen die Ehre den Sarg von Queen Elizabeth II. zu überführen. Um 11 Uhr Ortszeit verließ der Sarg der Königin das Schloss Balmoral in Schottland. Königin Elizabeth II. tritt damit ihre letzte Reise an.
 
(Bildquelle: National Association of Funeral Directors)

Ausbildungsstart

01.09.2022
 
Ausbildungsstart 2022
 
Heute startete unsere Azubine Frau Cora Ritter ihre dreijährige Ausbildung zur Bestattungsfachkraft.

 

Tattoo

28.08.2022
 
Wenn unendliche Liebe unter die Haut geht.
 
Mit der Abnahme eines Fingerabdrucks des Verstorbenen kann auch eine Tattoo-Vorlage erstellt werden.
Die Familie von Martin hat diese Möglichkeit für sich genutzt und trägt ihn nun für immer bei sich.

 

Urne zum Bemalen

20.08.2022

Diese Woche haben wir eine Familie in der Bienwaldruhe Kandel (Rheinland-Pfalz) begleitet.
Die selbst bemalte Urne war ein tolles highlight im Wald.
Gern informieren wir Sie über diese und weitere Möglichkeiten der Naturbestattung.

 

Ferienjobber

12.08.2022
 
Die letzten zwei Woche hatten wir Unterstützung unseres Ferienjobber Herr Breitenbicher.
Nach 2 erfolgreich absolvierten Praktika wurde Edwin nun als Schüler bei uns angestellt und unterstützt uns, wann immer es passt.
Wir freuen uns über die zusätzliche Menpower.

 

Individueller Abschied

10.08.2022

Gestern hatten wir Besuch zur einer Abschiednahme am offenen Sarg.
 
Die Enkelkinder wollten ihrer Oma für die letzte Reise noch ganz persönliche Grüße mitgeben.
Gern ermöglichen wir einen individuellen Abschied.

 

Friedwald Rheinau

30.07.2022
 
Traumhaftes Wetter zum Abschied im FriedWald® - Die Bestattung in der Natur.
Im kleinen Kreis haben wir eine Verabschiedung im Friedwald Rheinau begleitet.

 

Compassion Praktikum

22.07.2022
 
Die letzten zwei Woche schaute uns Frau Alicia Huff über die Schulter, im Rahmen des Compassion - Sozialpraktikums.
Wir hatten eine abwechslungsreiche Praktikumszeit und hoffen, dass Frau Huff viele gute Eindrücke mitnehmen konnte.

 

VfB Unzhurst

01.07.2022

7. Brombachcup – Alte Herren

Bei bestem Wetter fand am Samstag, den 25. Juni 2022, der 7. Brombachcup der Alten Herren (AH) in Lauf statt. Um 14 Uhr startete das Turnier mit 3 Gruppen und insgesamt 15 Mannschaften. Die Teams kamen teilweise aus dem Raum Mannheim, Heilbronn und aus dem Saarland. Insgesamt waren über 120 AH-Spieler im Einsatz. Turniersieger wurde der SV Rohrhof, der seinen Titel verteidigte und somit als erste Mannschaft zwei Turniersiege vorweisen kann. Den zweiten Platz belegte die AH des VfB Unzhurst (gesponsert von Bestattungen Schlichting) und dritter wurde der SV Sinzheim.

Ein schöner Tag in Lauf mit den AH vom VfB Unzhurst.

 

Besuch beim Pallium e.V. Bühl

25.06.2022

Heute waren wir wieder zu Gast beim Befähigungskurs zum Ehrenamtlichen Hospizbegleiter beim Pallium e.V. in Bühl.

Gern haben wir einen kleinen Einblick in unseren Berufsalltag gegeben.

Herzlichen Dank für die Einladung.

 

Dankeschön

24.06.2022

Ein kleines "großes" Dankeschön von unserer Kundin. Vielen Dank für die Einladung. Es war ein leckerer Abend.

Messe

27.05.2022

Ereignisreicher Messebesuch in Düsseldorf, für neue Inspirationen und Eindrücke.

https://2022.befa-forum.com

Fortbildung

22.05.2022

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich abgelegten Weiterbildung unserer Mitarbeiter*innen im Grundseminar 1 „Hygienische Versorgung von Verstorbenen“.
 
Gern ermöglichen wir unseren „Quereinsteigern“ die beste Fortbildung in unserem Beruf.
 

 

Überregional

15.05.2022

Wir begleiten Trauerfälle auch Überregional. Der Hauptfriedhof Mannheim zwischen modern und historisch.

 

Kein Tabuthema

24.04.2022
 
 
Wir begleiten auch die Kleinsten unter uns, die manchmal viel zu früh von uns gehen müssen.

 

Seelentröster

08.04.2022

Tiere können ein wichtiger Teil der Trauerarbeit sein...

Filmmomente

Die Trauerfeier ist ein einmaliger und besonderer Moment.
Diesmal war es der Wunsch die Abschiedsfeier aufzeichnen zu lassen um eine dauerhafte Erinnerungen zu schaffen.

Praktikum

06.03.2022
 
Diese Woche hatten wir Emily Hodapp zur Unterstützung im Unternehmen. Frau Hodapp hat bereits letztes Jahr ein Praktikum bei uns absolviert. Leider durfte Sie das zweite Schulpraktikum nicht nochmal im gleichen Betrieb machen und hat nun ihre Schulferien dazu genutzt. Es war viel zu tun und Frau Hodapp war uns eine tolle Unterstützung, am meistens an der Seite von unserer Mitarbeiterin Frau Tanja Kiefer (Foto recht).
 
Gern bieten wir allen Interessierte einen Einblick in unseren abwechslungsreichen Beruf.

Edelstein-Bestattung

27.02.2022

In der letzten Woche haben wir einen aus Asche gefertigten Edelstein übergeben.
Mit dem von Mevisto entwickelten und weltweit einzigartigen Verfahren ist es möglich, aus den Elementen, die in Haaren oder der Asche von Menschen enthalten sind, Saphire oder Rubine entstehen zu lassen.
Sie möchten einen Edelstein aus der Asche Ihres lieben Angehörigen?
Wir beraten Sie gern und begleiten Sie jederzeit.

Veranstaltungen bei Todesfällen

09.02.2022

Ab dem 09.02.2022 entfällt die bisherige Datenerhebung nach § 7 Corona-Verordnung für Veranstaltungen bei Todesfällen auf den städtischen Friedhöfen sowie bei religiösen Veranstaltungen. Es brauchen daher keine Listen der Teilnehmenden mehr geführt zu werden.

Es gilt weiterhin in der Warn- und den Alarmstufen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (FFP2 oder vergleichbar) innerhalb geschlossener Räume.

In den Alarmstufen muss wie bisher zu anderen Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, ein Abstand von
1,5 Metern eingehalten werden.

Wollfilz Urnen

02.02.2022

Unsere neuen Urnen aus #wollfilz sind aus 100% #handarbeit und in Deutschland gefertigt. Eine schöne Lösung für eine #ökologische Bestattung.

Friedwald

15.01.2022

Traumhaftes Winterwetter zum Abschied im FriedWald® - Die Bestattung in der Natur.
Im kleinen Kreis haben wir eine Verabschiedung im Friedwald Badener Höhe begleiten dürfen.

 

Herzlichen Dank

24.12.2021

Herzlichen Dank an alle Familien, Freunde und Geschäftspartner für das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir wünschen Ihnen gesegnete Weihnachten, für das Jahr 2022 viele hoffnungsgebende Momente, alles Gute und viel Kraft auf Ihren Wegen.

Worldwide Candle Lighting Day

12.12.2021

Heute ist der Worldwide Candle Lighting Day.
Dieser besondere Gedenktag ist verstorbenen Kindern gewidmet und allen, denen sie fehlen, die um sie trauern. Auf der ganzen Erde entzünden Menschen Kerzen, so dass sich ein Band aus Licht um den Globus spannt. Ein tröstender und kraftvoller Gedanke, der die Herzen berührt und die Dunkelheit erhellt.

 

Projektwoche

08.12.2021
 
Heute haben uns, im Rahmen der Projektwoche, Anna-Maria und Attila von der Aloys-Schreiber-Schule aus Bühl besucht.
Bei einem kurzweiligen Interview wurden interessante Fragen beantwortet und die Urnen- und Sargausstellung angeschaut.
Schön das ihr bei uns wart.

 

BestatterRäucherMännchen

06.12.2021

#Räuchermännchen #Nikolaus #Erzgebirge

Danke

05.12.2021
 
Über so ein schönes DANKE haben wir uns besonders gefreut.
Gern können bei uns Bücher für verschiedene Fragen und Altersgruppen zum Thema Trauer und Abschied ausgeliehen werden.

 

Der Tod ist ihr ständiger Begleiter

03.11.2021

Ein schöner Artikel heute im ACHER- UND BÜHLER BOTE, Badische Neueste Nachrichten, Badendruck GmbH

BNN Allerheiligen/Allerseelen

22.10.2021

Acher- und Bühler Bote
Sonderveröffentlichung Allerheiligen - Allerseelen

Einladung Pallium

25.09.2021

Heute waren wir zu Gast beim Befähigungskurs zum Ehrenamtlichen Hospizbegleiter beim Pallium in Bühl. Gern haben wir einen kleinen Einblick in unseren Berufsalltag gegeben. Herzlichen Dank für die Einladung.

 

Bericht vom Pallium im Facebook vom 01.10.2021:

"Am vergangenen Wochenende trafen wir uns mit unseren angehenden Hospizbegleitern*innen zum Kurs. Dieses Mal hatten wir Besuch, von Martin Schlichting. Martin Schlichting, www.schlichting-bestattungen.de, ist Bestatter mit Sitz in Bühl und Lauf. Was uns alle brennend interessierte war die Frage, wie wird man Bestatter? Herr Schlichting berichtete uns von seinem spannenden beruflichen Werdegang. Schon als Schüler absolvierte er ein Praktikum bei einem Bestattungsbetrieb in Niedersachsen. Nach seiner Ausbildung, hier in Baden angekommen, legte er die Prüfung zum Bestattermeister ab.

Martin Schlichting gab uns Einblicke in das breite Aufgabenspektrum seines Berufes und in die unterschiedlichen Bestattungsformen und -orte, die heute möglich sind. Martin Schlichting und seinem Team ist es wichtig nahe am Menschen zu sein. Er verbindet so auf besondere Weise traditionelle Bestattungskultur mit zeitgemäßen Bestattungsformen, je nach den Bedürfnissen und Wünschen der Menschen.
Wir durften auch einen Blick in die Ausstattung eines seiner Fahrzeuge werfen.
Wir waren alle sehr beeindruckt. Vielen Dank, Herr Schlichting, für Ihre Zeit und diesen spannenden Nachmittag. Wir sind voller Respekt für ihre Arbeit."

Bundesjunioren Treffen Bestatter

19.09.2021

Vom 16.-19.09.2021 waren wir zum Bundes-Junioren-Treffen der Bestatter in Trier eingeladen. Es fand ein sehr interessanter Austausch unter Kollegen statt und bei der Hausmesse konnten sich alte und neue Branchendienstleister präsentieren.

Tag des Friedhofs

18.09.2021

ACHER- UND BÜHLER BOTE sowie BNN Mittelbaden

Sonderthema: Tag des Friedhofs

Praktikum

27.08.2021

Diese Woche schaute uns Frau Cora Ritter über die Schulter. Wir hatten eine abwechslungsreiche Praktikumszeit.

Rheinauenabschied

17.08.2021
 
Heute haben wir eine Familie beim Rheinauenabschied begleitet.
Gern informieren wir Sie über diese und weitere Möglichkeiten der Naturbestattung.

Neuer Friedwald Badener Höhe

15.07.2021
 
Heute durften wir als Bestatter, noch vor der offiziellen Eröffnung am 29.07.2021, den neuen Friedwald "Badener Höhe" begehen. Gern informieren wir Sie über den neuen Standort sowie über weitere alternative Bestattungsangebote.
 

 

Neue Trikots für die AH des VFB Unzhurst

11.06.2021
 
Wir wünschen eine gute Saison und viel Spaß mit den neuen Trikots von Bestattungen Schlichting.
 
Sport Meier danken wir für die kreative Umsetzung und Unterstützung.

 

Unser "neuer" Bestattungswagen

08.07.2021

Unser "neuer" Bestattungswagen im ersten Einsatz an der Katholischen Pfarrkirche St. Johannes in Ottersweier.

Ein zeitloser Klassiker, den wir im regionalen und modernen Schwarzwald-Look gestaltet haben.

Förderung lokaler Projekte

02.07.2021

Nachrichtenblättel Gemeinde Lauf

Spende für die Naturgruppe Lauf

"Seit dem Start der Naturgruppe am 01.04.2021 sind 20 Kinder in der Natur unterwegs und entdecken die Umgebung mit allen Sinnen.

Den Startschuss für die Entwicklung des Platzes der Naturgruppe am Hornenberg hat das Bestattungsinstitut Schlichting mit seiner Spende von 3 Obstbäumen gegeben.

„Durch die Obstbäume als Teil des Platzes erfahren die Kinder auf natürlichem Wege die Entwicklung der Bäumchen von der Blüte bis zur Frucht. Sie erleben die Freude des Erntens und des Naschens direkt vom Baum.“, so Martin Schlichting, Inhaber des gleichnamigen Bestattungsinstituts.

Zusammen mit der Gärtnerei Weiss aus Lauf wurden die Sorten ausgesucht und anschließend mit den Kindern gepflanzt.

„Die Kinder lernen auf diese Weise, wie die Natur aus einer Blüte leckere Früchte werden lässt und dass unser Obst nicht auf dem Warentisch wächst.“, freut sich Bürgermeister Oliver Rastetter und bedankt sich für diese gelungene Spende."

Regelungen zu Gottesdiensten, weiteren religiösen Veranstaltungen und Bestattungen

Hier finden Sie die geltenden Bestimmungen für Bestattungen:

https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/corona-verordnung-religion